Artikelansicht

Numerische Berechnung im Maschinenbau – Motivation und Potential

14.04.2016 | id:12955346

Bei immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen ist es von hoher Bedeutung, dass Versuchsprogramme an Prototypen zielgerichtet durchgeführt werden können. Unterstützend wirkt die numerische Simulation, mit Hilfe derer bereits während der Entwicklungsphase detaillierte Voruntersuchungen durchgeführt und Veränderungsprozesse noch während der Konstruktionsphase eingeleitet werden können.

Um den Erfahrungsaustausch auf diesem Gebiet zu fördern war der VDMA Baden-Württemberg mit seinen Mitgliedsunternehmen am 24.02.2016 zu Gast bei der Sicos BW GmbH mit Sitz am Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart, welches zu den leistungsstärksten Rechenzentren ganz Europas zählt. Die beeindruckenden Dimensionen des international bekannten Zentrums lassen sich schon allein aus den jährlichen Energiekosten von rund 3 Mio. € ableiten, deren Kostendeckung schon für viele Unternehmen eine unüberwindbare Herausforderung darstellen würde.

Noch gilt es im Maschinen- und Anlagenbau weitestgehend als Wettbewerbsvorteil, wenn Entwicklungs- bzw. Versuchszeiten durch Simulationen reduziert werden. Wie die Automobilbranche zeigt, könnte sich aber in naher Zukunft eine fehlende Simulationsunterstützung auch beim Maschinenbau als Wettbewerbsnachteil herausstellen. Daher ist dringend geraten, das Thema frühzeitig anzugehen, um die Kompetenzen im Unternehmen aufzubauen. Eine abschließende Besichtigung des Rechenzentrums und der Simulations-CAVE, in der räumliche Darstellungen des Produkts, seiner Umgebung und verschiedenste Abläufe betrachtet werden können, fand rege Begeisterung bei den Teilnehmern.

Bildquelle : Pfeiffer Vacuum

Weber, Tobias
Weber, Tobias
Press Gallery
Zurück