News

Ein gutes Jahr für den Maschinenbau in Baden-Württemberg
Der baden-württembergische Maschinen- und Anlagenbau schließt das Gesamtjahr 2017 mit einem Zuwachs von 13 Prozent gegenüber Vorjahr ab. Die Entwicklung bei den Auftragseingängen wird maßgeblich vom Ausland getragen. Die Orderzuwächse aus den Nicht-Euro- und aus den Euro-Ländern belaufen sich auf 16 Prozent. In der Gesamtjahresbetrachtung fällt das Wachstum aus dem Inland mit 6 Prozent dagegen schwächer aus.
Starker Jahresendspurt: Zuwachs um 13 Prozent von Januar bis November
Der baden-württembergische Maschinenbau legt einen starken Jahresendspurt hin. Die Auftragseingänge wachsen im November 2017 um 26 Prozent gegenüber Vorjahresmonat. Über den gesamten Zeitraum Januar bis November fällt der Zuwachs mit 13 Prozent ebenfalls positiv aus. Dieser Zuwachs wird vor allem durch die Auslandsorder getragen (+18 Prozent). Die Bestellungen aus dem Inland fallen im Vergleich dazu nach wie vor zu schwach aus (+5 Prozent).
Baden-Württemberg weiter auf Erfolgskurs
Der baden-württembergische Maschinenbau ist weiter auf Erfolgskurs und wird in diesem Jahr voraussichtlich die Umsatzmarke von 80 Milliarden Euro knacken. Für 2018 erwarten wir eine gleichbleibende Dynamik, da die Auftragsbücher bis weit in das Jahr 2018 gut gefüllt sind. Mit einem Plus an über 9.000 Beschäftigen im laufenden Jahr stellt sich auch die Mitarbeiterentwicklung des baden-württembergischen Maschinenbaus sehr positiv dar.
Ausland stark, Inland schwach
Der baden-württembergische Maschinenbau wächst in den Monaten Januar bis Oktober um 12 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum. Der Bestelleingang im Drei-Monats-Zeitraum August bis Oktober legt sogar um 15 Prozent zu. Treiber ist jeweils das Ausland mit zweistelligen Zuwächsen.
Juni bringt sonnigen Abschluss des ersten Halbjahrs 2017
Der baden-württembergische Maschinen- und Anlagenbau erzielte im Juni ein Plus von 6 Prozent gegenüber Vorjahresmonat. Wie in den vergangenen zwei Monaten agiert auch im Juni das Inland verhalten, der Bestelleingang ist mit einem Prozent im Minus. Treiber ist wiederum das Ausland mit einem Orderzuwachs von 11 Prozent.
Baden-württembergische Maschinenbauer erwarten im laufenden Jahr ein Umsatzplus von 6 Prozent
Die wichtigsten Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2017 des VDMA Baden-Württemberg im Überblick.
Mit elf Prozent zweistelliger Zuwachs im Mai
Im Mai rangiert der Auftragseingang im baden-württembergischen Maschinenbau mit einem Plus von 11 Prozent gegenüber Vorjahresmonat weiter auf einem hohen Niveau. Treiber ist – wie auch im Bund – insbesondere das Ausland mit einem satten Plus von 22 Prozent. Das Inland dagegen verzeichnet einen Rückgang bei den Bestellungen von 8 Prozent.
Die wichtigsten Zahlen zum baden-württembergischen Maschinenbau
Das Statistische Landesamt hat die aktuelle Konjunkturstatistik des Verarbeitendes Gewerbes in Baden-Württemberg bei den Betrieben ab 50 Mitarbeitern für das Gesamtjahr 2017 veröffentlicht.
Interview zur Hannover Messe 2018
Herr Zelinger im Gespräch zur Hannover Messe 2018

Personalleiter-Kreis VDMA Baden-Württemberg

Ein Treffen des Erfa-Kreises Personalleiter am 17. Oktober 2019 stand unter dem Zeichen der konjunkturellen Abschwächung und entsprechender Hilfen und Fördermöglichkeiten der Bundesagentur für...

Der Landesverband stellt sich vor

Der Landesverband des VDMA ist das Netzwerk für die Investitionsgüterindustrie in Baden-Württemberg. Wir unterstützen über 800 Mitgliedsunternehmen mit aktuellsten Brancheninformationen und durch...

August bringt Minus von 22 Prozent

Der Auftragseingang im baden-württembergischen Maschinenbau verfehlte im August mit 22 Prozent sein Vorjahresniveau deutlich. Die Order aus dem Inland sind dabei um 16 Prozent rückläufig, die Order...

Spitzengespräch zur Konjunkturentwicklung

„Der Aufschwung ist vorerst vorbei – wir müssen uns auf schwierigere Zeiten einstellen.“ Mit diesem Statement eröffnete Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Wirtschafts- und Arbeitsministerin in...

Hannover Messe 2020 – die Vorbereitungen haben begonnen

Auch im kommenden Jahr wird die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein. Wir zeigen, was Baden-Württemberg in Sachen Industrie 4.0 und digitalen...

Auftragseingang weiter im Sinkflug

Im Juli haben die Auftragseingänge im baden-württembergischen Maschinenbau ihr Vorjahresniveau um 15 Prozent verfehlt (Ausland: -12 Prozent, Inland: -20 Prozent).

Technikunterricht an Schulen: Baden-Württemberg ganz vorne!

Technikwissen ist heute ein fundamentaler Bestandteil der Allgemeinbildung. Doch eine bundesweite Analyse der Lehrpläne an allgemeinbildenden Schulen zeigt, dass Technikbildung kaum eine Rolle...

Ausfuhren mit leichtem Rückgang im ersten Halbjahr 2019

Im ersten Halbjahr 2019 hat der baden-württembergische Maschinenbau einen Rückgang der Ausfuhren von 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu verzeichnen. Der Wert der Ausfuhren beläuft...

Spitzengespräch Maschinenbau mit VDMA, IG Metall und Wirtschaftsministerium

Um die aktuelle konjukturelle Beruhigung und ihre Chancen und Risiken zu diskutieren, trafen sich am Montag, 25. März 2019, rund 30 Spitzenvertreter und -vertreterinnen aus Wirtschaft, Forschung...

Der Vorstand des VDMA Baden-Württemberg

Der aktuelle Vorstand des Landesverbandes hat 16 Mitglieder. Vorsitzender des Vorstandes ist Dr. Mathias Kammüller, Trumpf GmbH + Co. KG. Stellvertretende Vorsitzende sind Susanne Kunschert, Pilz...

Inlandsorder stark im Minus

Im Juni hat der baden-württembergische Maschinenbau sein Vorjahresniveau um 8 Prozent verfehlt. Insbesondere der Auftragseingang aus dem Inland enttäuscht. Hier beträgt der Rückgang 32 Prozent.

Maschinenbau in Baden-Württemberg spürt Gegenwind

Die Geschäftserwartungen der Unternehmen für das Jahr 2019 haben sich im Vergleich zu 2018 deutlich verschlechtert. „Im laufenden Jahr können wir im besten Falle von einer Seitwärtsbewegung...

Maschinenbau in Baden-Württemberg spürt Gegenwind

Die Geschäftserwartungen der Unternehmen für das Jahr 2019 haben sich im Vergleich zu 2018 deutlich verschlechtert. „Im laufenden Jahr können wir im besten Falle von einer Seitwärtsbewegung...