News

Ein gutes Jahr für den Maschinenbau in Baden-Württemberg
Der baden-württembergische Maschinen- und Anlagenbau schließt das Gesamtjahr 2017 mit einem Zuwachs von 13 Prozent gegenüber Vorjahr ab. Die Entwicklung bei den Auftragseingängen wird maßgeblich vom Ausland getragen. Die Orderzuwächse aus den Nicht-Euro- und aus den Euro-Ländern belaufen sich auf 16 Prozent. In der Gesamtjahresbetrachtung fällt das Wachstum aus dem Inland mit 6 Prozent dagegen schwächer aus.
Starker Jahresendspurt: Zuwachs um 13 Prozent von Januar bis November
Der baden-württembergische Maschinenbau legt einen starken Jahresendspurt hin. Die Auftragseingänge wachsen im November 2017 um 26 Prozent gegenüber Vorjahresmonat. Über den gesamten Zeitraum Januar bis November fällt der Zuwachs mit 13 Prozent ebenfalls positiv aus. Dieser Zuwachs wird vor allem durch die Auslandsorder getragen (+18 Prozent). Die Bestellungen aus dem Inland fallen im Vergleich dazu nach wie vor zu schwach aus (+5 Prozent).
Baden-Württemberg weiter auf Erfolgskurs
Der baden-württembergische Maschinenbau ist weiter auf Erfolgskurs und wird in diesem Jahr voraussichtlich die Umsatzmarke von 80 Milliarden Euro knacken. Für 2018 erwarten wir eine gleichbleibende Dynamik, da die Auftragsbücher bis weit in das Jahr 2018 gut gefüllt sind. Mit einem Plus an über 9.000 Beschäftigen im laufenden Jahr stellt sich auch die Mitarbeiterentwicklung des baden-württembergischen Maschinenbaus sehr positiv dar.
Ausland stark, Inland schwach
Der baden-württembergische Maschinenbau wächst in den Monaten Januar bis Oktober um 12 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum. Der Bestelleingang im Drei-Monats-Zeitraum August bis Oktober legt sogar um 15 Prozent zu. Treiber ist jeweils das Ausland mit zweistelligen Zuwächsen.
Juni bringt sonnigen Abschluss des ersten Halbjahrs 2017
Der baden-württembergische Maschinen- und Anlagenbau erzielte im Juni ein Plus von 6 Prozent gegenüber Vorjahresmonat. Wie in den vergangenen zwei Monaten agiert auch im Juni das Inland verhalten, der Bestelleingang ist mit einem Prozent im Minus. Treiber ist wiederum das Ausland mit einem Orderzuwachs von 11 Prozent.
Baden-württembergische Maschinenbauer erwarten im laufenden Jahr ein Umsatzplus von 6 Prozent
Die wichtigsten Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2017 des VDMA Baden-Württemberg im Überblick.
Mit elf Prozent zweistelliger Zuwachs im Mai
Im Mai rangiert der Auftragseingang im baden-württembergischen Maschinenbau mit einem Plus von 11 Prozent gegenüber Vorjahresmonat weiter auf einem hohen Niveau. Treiber ist – wie auch im Bund – insbesondere das Ausland mit einem satten Plus von 22 Prozent. Das Inland dagegen verzeichnet einen Rückgang bei den Bestellungen von 8 Prozent.
Die wichtigsten Zahlen zum baden-württembergischen Maschinenbau
Das Statistische Landesamt hat die aktuelle Konjunkturstatistik des Verarbeitendes Gewerbes in Baden-Württemberg bei den Betrieben ab 50 Mitarbeitern für das Gesamtjahr 2017 veröffentlicht.
Interview zur Hannover Messe 2018
Herr Zelinger im Gespräch zur Hannover Messe 2018
Zurück

2019-07-24_Pressekonferenz_Konjunkturumfrage%202019_1564386658117.pdf

2019-07-24_Pressekonferenz_Konjunkturumfrage%202019_1564386658117.pdf (Version 1.0)

Miniaturansicht Hochgeladen von Saskia Fath, 29.07.19 09:50
Durchschnitt (0 Stimmen)
1 von 26

Version 1.0

Zuletzt aktualisiert von Saskia Fath
29.07.19 09:50
Status: Genehmigt
Herunterladen (3,1MB) URL anzeigen.
Benutzerdefinierte Felder
Preis 0.0
Pindate 27.06.19 12:01
Versionshistorie
Version Datum Größe  
1.0 Vor 3 Monate 3,1MB Herunterladen