Themenschwerpunkt Elektromobilität

Auswirkungen der Elektromobilität

03.08.2017 Der Vorstand des VDMA Baden-Württemberg diskutierte mit Experten über Chancen und Herausforderungen des Technologiewandels

Artikel anzeigen
Themenschwerpunkt Industrie 4.0
Themenschwerpunkt Additive Manufacturing
Ansprechpartner

Dr. Dietrich Birk

Geschäftsführer VDMA Baden-Württemberg, Unternehmensführung, Personalmanagement, Wirtschaftspolitik, Konjunktur

Tel.: 

0711 228 01 12


Fax: 

0711 228 01 24


dietrich.birk@vdma.org

KurzPositionen
KurzPosition: Innovationsagenda für Deutschland
 

26.09.2017

Deutschland hat gewählt – nach einem Wahlkampf, der wichtige wirtschaftspolitische Themen weitgehend ausblendete. Der Koalitionsvertrag muss dieses Versäumnis jetzt nachholen, das heißt er muss Themen auf die Agenda der neuen Bundesregierung setzen, die neue Chancen für den industriellen Mittelstand eröffnen und Innovation voranbringen.

Artikel anzeigen
KurzPosition: Arbeitszeit zukunftsfähig gestalten
 

29.08.2017

Die fortschreitende Digitalisierung im Maschinen- und Anlagenbau macht eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Davon können Unternehmen und Beschäftigte gleichermaßen profitieren. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Flexibilisierung in erster Linie an betrieblichen Notwendigkeiten orientiert.

Artikel anzeigen
KurzPosition: Arbeit 4.0 – Qualifizieren, aber richtig
 

23.03.2017

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau gewährleistet, dass die Digitalisierung der Produktion für die gesamte Industrie zu einem Erfolg wird. Dabei sind die Unternehmen mehr als je zuvor auf exzellent ausgebildete Fachkräfte angewiesen. In der Arbeitswelt 4.0 bekommt Wissen aber eine kürzere Halbwertzeit, entsprechend wächst die Notwendigkeit auch zur Fort- und Weiterbildung. Qualifizierung muss aber möglichst praxisnah erfolgen und darf nicht am Arbeitsmarkt vorbei organisiert werden.

Artikel anzeigen
KurzPosition: Chancen durch Klimaschutz und gute Energiepolitik
 

19.05.2017

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ist Anbieter für neue und nachhaltige Energiesysteme. Er ist aber auch Anwender solcher Lösungen und trägt daher die Systemkosten mit. Wir bekennen uns zum Pariser Klimaschutzabkommen sowie den Zielen der Energiewende in Deutschland. Der Anspruch ist, mit Klima- und Energiepolitik schwarze Zahlen zu schreiben. Nur dann kann daraus ein Exportmodell erwachsen. In der nächsten Phase müssen Chancen und Kosteneffizienz dominieren.

Artikel anzeigen
KurzPosition: Industriedaten
 

21.06.2017

Verantwortung und Chancen tarieren - Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau liefert intelligente, vernetzte Produktionssysteme, die Industrie 4.0 möglich machen. Im Betrieb der Systeme entstehen wertvolle und hochsensible Industriedaten. Der Austausch dieser Daten ermöglicht neue Geschäftsmodelle, verspricht mehr Produktivität und Effizienz.

Artikel anzeigen
KurzPosition: Industriellen Mittelstand stärken
 

23.02.2017

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ist das Herzstück des industriellen Mittelstands. Dass Deutschland Rekorde bei Beschäftigung und Steuereinnahmen erzielt, hat es seiner breiten industriellen Basis zu verdanken. Damit dies so bleibt, braucht es eine Politik, die den Unternehmen Spielraum für Innovationen und Investitionen lässt, auch durch einen spürbaren Bürokratieabbau.

Artikel anzeigen