Bei Industrie 4.0 ist der VDMA entlang der Wertschöpfungskette Ihr Partner

Fotolia

Ob Geschäftsmodelle, Technologie oder Arbeit - Industrie 4.0 hat viele Facetten und bietet zugleich unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. Wir begleiten Sie in Ihrem unternehmerischen Prozess und geben Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zu vernetzen. Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungsformate, die wir kontinuierlich ergänzen und zu denen wir Sie herzlich einladen.

Produkte und Prozesse

Unter dem Begriff Smartifizierung versteht man die Erweiterung eines normalen Industrieprodukts um intelligente Eigenschaften. Mit Hilfe von Informationstechnologien wird es möglich, dass selbst Standardkomponenten Daten verarbeiten und zusätzliche Mehrwerte bieten.

Neben der Frage, wie die Intelligenz in die Komponente gebracht werden kann, ist für viele Komponentenhersteller insbesondere das Verhältnis von Aufwand und Nutzen der Smartifizierung von Bedeutung. Im Rahmen eines vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart geförderten Projekts haben sich das Unternehmen Wolftechnik Filtersysteme und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA diesem Thema gewidmet. Mit vergleichsweise geringem personellem und technischem Aufwand wurden die Filtersysteme des Unternehmens so weiterentwickelt, dass eine Fernüberwachung in Echtzeit möglich ist und das aufwendige Öffnen der Filterkammer zur Sichtprüfung vermieden werden kann.

Wir laden Sie herzlich ein, sich anhand des Fallbeispiels der Wolftechnik Filtersysteme über die Möglichkeiten der Smartifizierung von Komponenten zu informieren. Neben der Vorstellung des gemeinsamen Projektes sind ein Informationsvortrag zum Thema Smartifizierung und ein Betriebsrundgang geplant. 

Kontakt: Marc-Daniel Moessinger, VDMA Baden-Württemberg, Tel.: 0711 228 01 26

Link zur Einladung

Geschäftsmodellentwicklung

Sie haben bereits eine konkrete Idee für ein (digitales) Geschäftsmodell? Sie wollen Ihre Idee gezielt weiterentwickeln und testen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. In diesem Workshop legen wir gemeinsam an Ihre Geschäftsidee Hand an. In kleinen Teams entwickeln Sie Ihre Geschäftsidee anhand gängiger Methoden weiter und prüfen ihre Machbarkeit.

Ihr Nutzen

  • Sie entwickeln Ihre Idee, ganz egal ob im Bereich Prozessentwicklung, Produkt oder Dienstleistung, in kleinen Teams kontinuierlich weiter.
  • Sie testen Ihre Idee in kurzer Zeit anhand von unterschiedlichen Experimenten.
  • Sie prüfen, ob Ihre Idee technisch umsetzbar und vom Nutzer anwendbar ist.

Teilnahmebedingungen

Damit jeder Teilnehmer möglichst umfassend von den Inhalten profitieren kann, ist die Teilnehmerzahl auf 12 Personen begrenzt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anmeldungen daher in der Reihenfolge des Eingangs erfasst werden.

Teilnehmer: Mindestens 2 Personen pro Unternehmen. Sie arbeiten mit Ihren Kollegen im Team an der Geschäftsidee.

Das müssen Sie zum Workshop mitbringen: Ausgefüllten Business Model Canvas für Ihre Geschäftsidee. Eine entsprechende Vorlage schicken wir Ihnen mit der Anmeldebestätigung. Hier finden Sie weiterführende Infos zum Business Model Canvas.

Gerne können Sie sich bereits bei Jana Eiser-Mauthner (jana.eiser-mauthner@vdma.org) vormerken lassen. Ein weiterer Veranstaltugstermin folgt am 19. September.

Der VDMA versteht sich als Wegbereiter in die Industrie-4.0-Welt für seine Mitgliedsunternehmen.  Im Forum Industrie 4.0 bündelt der Verband auf Bundesebene seine vielfältigen Aktivitäten, die sich aus dem Dreiklang Information, Wissenstransfer und Vernetzung zusammensetzen.