MTA Vietnam - Messe-Erfolg auf einem dynamischen Markt

VDMA

2018 hat der VDMA Baden-Württemberg zum zweiten Mal einen Gemeinschaftsstand des Landes auf der Messe MTA in Ho-Chi-Minh-City, Vietnam mit initiiert und begleitet. Bei der diesjährigen MTA vom 3. - 6. Juli war Baden-Württemberg mit 12 Firmen auf einem Gemeinschaftsstand präsent, ein Konzept, das insbesondere von kleinen und mittelgroßen Unternehmen geschätzt wird.

Die Messe verlief für die beteiligten Firmen erfolgreich. Vietnam ist für deutsche und baden-württembergischen Unternehmen ein hochinteressanter Markt in der ASEAN-Region. Vietnams Wirschaft wächst dynamisch. Das Land hat sich bereits als wichtiger Bestandteil internationaler Lieferketten etabliert, eine Zulieferindustrie ist in vielen industriellen Bereichen aber nicht oder kaum vorhanden. Bei höherwertigen Ausrüstungen ist Vietnam auf Importe angewiesen. Zahlreiche internationale Produzenten und ein Anstieg der Auftragseingänge aus dem In- und Ausland führen zu einer stärkeren Nachfrage nach Maschinen in allen Bereichen. Die Bauwirschaft profitiert vom Ausbau der Infrastruktur, eine Moderniesierung der Landwirtschaft ist überfällig und die Textil- und Bekleidungsindustrie investiert in technische Innovationen und Automatisierung. Mit einem Volumen von 638 Mio. EUR in 2017 liegen die Maschinenlieferungen von Deutschland nach Vietnam noch auf niedrigem Niveau. Die positive Wirtschaftsentwicklung und die Einbindung Vietnams in Freihandelsabkommen deuten aber auf ein nachhaltiges Wachstum hin.