Auftragseingang: November im Minus, Jahresentwicklung positiv

Shutterstock

Von Januar bis November 2018 haben die Auftragseingänge im baden-württembergischen Maschinenbau um 6 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum zugelegt. Dabei ist das Inland mit einem Plus von 14 Prozent wesentlicher Treiber. Das Ausland steuert einen Zuwachs von 3 Prozent gegenüber Vorjahr bei.

Der Einzelmonat November 2018 verläuft bei einem Rückgang der Auftragseingänge von 10 Prozent weniger zufriedenstellend. Erstmals im vergangenen Jahr gingen im November die Inlandsorder zurück (-2 Prozent). Die Bestellungen aus dem Ausland verzeichneten ein Minus von 13 Prozent.

 „Der November 2018 muss sich mit einem starken Vorjahresmonat vergleichen lassen. Hier lag der Zuwachs der Auftragseingänge bei 26 Prozent. Trotz dieses Basiseffekts deutet sich mit den aktuellen Zahlen für 2019 ein ruhigeres Fahrwasser an,“ sagt Dr. Dietrich Birk, Geschäftsführer des VDMA Baden-Württemberg.