Baden-Württemberg goes Silicon Valley

Shutterstock

Das Silicon Valley bietet für deutsche Mittelständler im Bereich Machine Learning, Augmented Reality, Virtual Reality und Künstliche Intelligenz enorme Chancen für neue Geschäftsmodelle. Dafür bietet die regionale Wirtschaftsfördergesellschaft Baden-Württemberg International das InnovationCamp BW Silicon Valley an, das am 15. Juli bereits zum fünften Mal stattfindet.

Das Programm beinhaltet bedarfsorientiert organisierte Aufenthalte, die von Baden-Württemberg International in Kooperation mit der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer durchgeführt werden. Sie ermöglichen den Unternehmen ein individualisiertes Programm für die eigenen Businessziele zu Themen wie etwa disruptive Geschäftsmodelle, Technologie-Partnerschaften, neue Innovationsmethoden, die Vorbereitung des US-Markteintritts, die Entwicklung neuer digitaler Produkte oder die Kooperation mit Start-Ups. Während eines in der Regel 3-wöchigen Programms werden die Teilnehmer in das Ökosystem des Silicon Valley eingeführt, arbeiten an konkreten Herausforderungen der Digitalisierung und knüpfen wertvolle Geschäftskontakte. In einem 5-tägigen Bootcamp erklären lokale Experten und Gründer die Erfolgsfaktoren des Silicon Valleys und wie diese in Deutschland umgesetzt werden können.

Die Reisetermine in 2019 sind 15. Juli und 21. Oktober. Für die Juli-Reise ist die Anmeldung jetzt möglich. Weitere Informationen unter www.innovationcampbw.de und Cornelia Frank (cornelia.frank@bw-i.de) und Anja Glässing, (anja.glaessing@bw-i.de), Baden-Württemberg International.