Der Februar bringt keinen Schwung

Shutterstock

Der Auftragseingang im baden-württembergischen Maschinenbau lag im Februar 2019 bei 21 Prozent unter Vorjahresmonat. Dem Ausland kommt dabei mit einem Minus von 26 Prozent (Euro-Länder - 14 Prozent, Nicht-Euro-Länder - 31 Prozent) besonderes Gewicht zu. Auch die Order aus dem Inland verfehlen bei einem Rückgang von 10 Prozent ihr Vorjahresniveau deutlich.

Im statistisch stabileren Drei-Monatszeitraum Dezember 2018 bis Februar 2019 liegt der Rückgang der Auftragseingänge bei 15 Prozent gegenüber Vorjahr.

„Die Investitionsneigung wird derzeit geringer. Die aktuelle Auftragsreichweite von durchschnittlich 8,5 Monaten puffert die Produktion im Maschinenbau in den ersten Monaten des laufenden Jahres jedoch ab. Außerdem sind die Minusraten im Auftragseingang vor dem Hintergrund starker Zuwächse im Vorjahr zu relativieren“, sagt Dr. Dietrich Birk, Geschäftsführer des VDMA Baden-Württemberg.