Exporte des baden-württembergischen Maschinenbaus

Shutterstock

Von Januar bis September 2019 verzeichnete der baden-württembergische Maschinenbau einen leichten Orderrückgang im Außenhandel. Insgesamt gingen die Bestellungen der ausländischen Märkte um knapp 1 Prozent oder 0,8 Mrd. Euro zurück. Der Wert der Ausfuhren lag damit bis September bei 31,43 Mrd. Euro.

Zielland Nummer eins war auch weiterhin der US-amerikanische Markt mit einem Liefervolumen von 3,97 Mrd. Euro. Dies entspricht einer minimalen Steigerung (<1 Prozent) gegenüber Vorjahr.

An zweiter Stelle stand der chinesische Markt mit einem Wert von 3,6 Mrd. Euro. Hier war in den ersten 9 Monaten des laufenden Jahr ein Rückgang von ca. 1 Prozent zu verzeichnen.

Mit 8 Prozent Zuwachs erreichte der französische Markt bis September ein Liefervolumen von 2,38 Mrd. Euro. Wie im Bund gab auch im Land Baden-Württemberg die Nummer drei im Exportranking damit wichtige Impulse.

Lieferückgänge gibt es dagegen in die Märkte Italien und Großbritannien, Nummer 4 und 5 im Ranking der wichtigsten Exportmärkte.