Das Jahr 2020 endet mit einem Plus

shutterstock

Im Dezember 2020 liegt der Auftragseingang im baden-württembergischen Maschinenbau 3 Prozent über Vorjahresniveau.

Das Inland trägt mit einem Zuwachs von 7 Prozent etwas stärker dazu bei als das Ausland mit einem Plus von 2 Prozent (Euro-Partnerländer: -5 Prozent, Nicht-Euro-Länder: 6 Prozent).

Im Drei-Monats-Zeitraum Oktober bis Dezember 2020 beträgt das Plus gegenüber Vorjahreszeitraum 7 Prozent. Im Gesamtjahr 2020 liegt der Maschinenbau im Land 7 Prozent unter Vorjahr.

„Der Dezember zeigt sich mit einem nur dezenten Plus zwar weniger dynamisch als zuletzt der November. Aus dem Auftragseingang des baden-württembergischen Maschinenbaus lässt sich aktuell dennoch eine Tendenz zur Erholung ableiten. Diese steht vor dem Hintergrund des verlängerten Lockdowns allerdings unter Vorbehalt. Mit Rückschlägen muss in den nächsten Monaten gerechnet werden“, kommentiert Dr. Dietrich Birk, Geschäftsführer des VDMA Baden-Württemberg.